Jugendvollversammlung vom 21. August 2021

Sportkreis Odenwald

 

 

 

Protokoll der:                     Jugendvollversammlung

Wann & Wo:                       21. August 2021, 64732 Bad König, Wandelhalle, Elisabethenstraße 7

 

Protokoll erstellt von:       Petra Weigel                                                             Datum:       23.08.2021

Vorstand:                         Wolfgang Fröhlich  A                      Dagmar Lode E         

                                         Marcela Fernandez-Ramallo E          Klaus-Dieter Neumann E

                                         Jessica Peters E                             Mareva Oberleithner E

                                         Wolfgang Schmucker E                   Christel Zill A

                                                                                   A = anwesend

                                                                                   E = entschuldigt

Sportjugend Hessen:        Frank P. Schröder, Referent                                              

Vereine:                           TSG Steinbach, KSV Reichelsheim, TSG Bad König, TSV Seckmauern, VC Erbach,

                                        Odenwälder Reiterverein Erbach, 2 Vertreterinnen, SG Sandbach, TSV Erbach,

                                        VfL Michelstadt, TSG Momart, RSG Michelshof,

Verbände:                        Kreisjugendwart Fußball, Dominik Old

                                        Leichtathletik, Ludwig Baumann

                                        Volleyball, Rainer Hoppmann

Tagesordnung:

 

 

Begrüßung und aktuelle Informationen

Wolfgang Fröhlich begrüßt die anwesenden Vorsitzenden, Jugendvertreterinnen und Jugendvertreter aus den Vereinen und die Vertreter aus den Verbänden. Ebenso Herrn Frank P. Schröder, Referent von der Sportjugend Hessen.

Wir sind heute im kleinen Kreis, in Präsens, zusammengekommen und hoffen, dass wir die Sportkreis-Jugend berufen können, beginnt Wolfgang Fröhlich die Veranstaltung. Die Vereins-Aktivitäten sind am Anlaufen, aber auch die Inzidenzzahlen sind wieder am Steigen. Wir alle hoffen, dass wir von einem erneuten Lockdown verschont bleiben.

165 Vereine sind im Sportkreis Odenwald vertreten, davon 33 Vereine ohne Jugendarbeit. Kinder- und Jugendliche fehlen in den Vereinen, die Zahlen sind alarmierend. Die Jugendarbeit soll mit Hilfe der Sportkreis-Jugend wieder forciert werden.

Frank P. Schröder begrüßt die Anwesenden zur Vollversammlung. 23 JVV wurden d. J. von der Sportjugend begleitet bzw. durchgeführt. Nach der letzten JVV im Sportkreis Odenwald gab es keine Interessenten für die Sportkreisjugend. Herr Schröder dankt Wolfgang Fröhlich für die in den letzten 2 Jahren geleistete Arbeit und seine Beharrlichkeit, um wieder eine Sportkreisjugend initiieren zu können.

Stand Jugendausschuss

Drei Jugendliche haben sich für eine Mitarbeit im Sportkreis bereiterklärt, Larissa Troßmann, Celine Beisel              und Felix Koch.

Der Sportkreis verliert seine stellvertretende Sportabzeichen-Beauftragte, Marcela Fernandez-Ramallo.

Um so erfreulicher ist es, dass von diesen drei Jugendlichen Larissa Troßmann für diese Position im Sportkreis-

Vorstand gewonnen werden konnte.

Vorstellung der Kandidaten

Felix Koch kommt aus dem Luftsport und ist  Jugendleiter beim Flugsportclub Mümlingtal – hatte im letzten Jahr schon hier gestanden, dann kam Corona. Celine Beisel kommt aus dem Reitsport vom RFVO Beerfelden.

Die SKJ will Ansprechpartner für die Vereine sein. Eine enge Vereinsarbeit ist geplant, wenn Eltern, Jugendliche und Kinder aus den Vereinen auf uns zu kommen. Gegenseitige Unterstützung zwischen SKJ und Vereinen ist das Ziel.

Die Vereine haben ca. 10 % der Jugendlichen verloren, diesem Trend soll entgegengewirkt werden.

Präsens-Veranstaltungen im Sport wie z. B. „Sport für alle“ im Sportzentrum Erbach konnte nicht durchgeführt werden. Eine Aufteilung des Sportkreises in Ober-, Mittel-, Unter-Zent, sowie Gesprenztal ist vorgesehen - ein Jugend-Vertreter soll pro Bezirk da sein, was schwierig wird, bei 2 Vertretern, Mitstreiter*innen sind deshalb immer willkommen.

Bis Ende diesen Jahres soll in diesen Bezirken jeweils ein Termin durchgeführt werden. Jugendfreizeiten, Ausflüge, Zelten am Marbachstausee u.v.m. könnte veranstaltet werden, je nachdem wie  die Rückmeldung der Jugendlichen ist.

In den sozialen Medien, wie Instagram und Facebook sind Auftritte geplant, um über diese Plattformen die Jugendlichen schneller zu erreichen.

Wahlleiter

Zum Wahlleiter wurde Wolfgang Fröhlich ernannt.

Die Versammlung wählte den Jugendausschuss. Der Beschluss erfolgte einstimmig durch Handzeichen und

beide Jugendlichen, Celine Beisel und Felix Koch, wurden in die Sportkreis-Jugend gewählt und werden am Sportkreistag (28.08.2021) in den Sportkreis-Vorstand berufen.

 

Informationen

Die Vereine sollten doch einmal im Jahr die Arbeit des Sportkreises zur Unterstützung aller Vereine zu würdigen wissen. An der heutigen Versammlung waren von 165 Vereinen nur 11 vertreten, ansonsten ist angedacht mit dem

lsb h über eine Geldstrafe bei nicht Erscheinen zu diskutieren. In manchen Verbänden ist dies bereits so.

Stimmen hierzu:

Warum müssen SK Veranstaltungen an einem Samstag durchgeführt werden, wo jeder sein Wochenende eher privat gestalten möchte und kein Interesse auf Sportkreis hat. Jeder Wochentag wäre besser gewählt.

Die klassischen Positionen, wie 1. uns 2. Vorsitzender gibt es so nicht mehr. Das Ehrenamt ist mit soviel Arbeit

verbunden, deshalb hier Verständnis für die  Vereine gezeigt wird.

Der Samstagnachmittag wurde gewählt, im Falle, dass es zu geheimen Abstimmungen kommen sollte und eine

Abend-Veranstaltung ab 19.00 Uhr deshalb nicht vorgesehen wurde.

Absolutes Verständnis nicht jede Woche auf eine Sitzung gehen zu wollen, vielleicht sollte man interessanter gestalten.

Jugendliche sollten animiert werden, in andere Sportarten reinzuschnuppern. Der Sportkreis hat viele Förder-

möglichkeiten für die Vereine, doch viele wissen dies nicht. Die SKJ merkt an, dass es wichtig ist, das ihre Arbeit transparent gemacht wird. Eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Vereinen ist das a und o.

Sport für alle musste abgesagt werden in 2020 und wird in 2022 nachgeholt.

Frank P. Schröder von der Sportjugend Hessen zollt den beiden Jugendlichen Respekt und findet es toll, dass sie  im Vorstand mitarbeiten wollen. Nun kommt es auch auf die Vereine an. Man sollte es wie in der Politik halten und einen Startvorschuss von 100 Tagen einräumen. FP Schröder ist für alle Vereine im Odenwaldkreis zuständig, sowohl was

Öffentlichkeitsarbeit, als auch was Zuschüsse betrifft. Tagesfortbildungen mit der SKJ zu diesen Themen, hier vor Ort im Odenwald, könnten ebenfalls durchgeführt werden. Kleine Sachen angehen ist der erste Schritt und dann in die Vereine gehen. Von diesen wird gewünscht, dass die aktuellen Daten des/der Jugendwart*in gemeldet werden. Kontaktaufnahme ist erwünscht.

Zuletzt merkt Wolfgang Fröhlich an, dass die 4 Termine in den Bezirken d. J. durchgeführt werden sollen und das erklärte Ziel ist, den Jugendausschuss auf 10 – 12 Personen zu erweitern. Er bittet die Versammlung um Handzeichen für diesen Beschluss.

Die Erweiterung um die Personenzahl X wurde einstimmig beschlossen. Auf der SK Homepage sind alle Förderungen für die Vereine nachzulesen, z. B. Fahrtkosten-Anträge, ÜL-Zuschüsse, etc. Manchmal krankt die Kommunikation auch im eigenen Verein.

Die Homepage des Sportkreises wurde bereits um die Daten der SKJ ergänzt – hier der Kontakt:

sportjugend.odenwald[at]t-online.de

Die Gelder der Sportjugend Hessen erhöhen sich vom seitherigen Sockelbetrag für die Jugendarbeit von € 300,--/ jährlich und können bis zu € 2.000,--/jährlich betragen.

Ende der Versammlung

um 15.15 Uhr.

Wolfgang Fröhlich bedankt sich nochmals bei allen Anwesenden und wünscht einen guten Nachhauseweg – bleiben Sie gesund.

 

Dieses Protokoll ist rechtsverbindlich. Einsprüche gegen das Protokoll sind spätestens 14 Tage nach Zustellung schriftlich beim Vorsitzenden vorzulegen.

                                                                      

Petra Weigel                                                                                    Wolfgang Fröhlich

Protokollführerin                                                                            Sportkreisvorsitzender

 


Jeweils einstimmig gewählt wurden in den Sportkreisjugend-Vorstand:

Celine Beisel und Felix Koch.

Kontakt unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sportkreisjugend

2. von rechts: Celine Beisel und 2. von links: Felix Koch;

1. von links: Wolfgang Fröhlich, Sportkreisvorsitzender

1. von rechts: Frank P. Schröder, Referent Sportjugend Hessen.


 

Jahreshauptversammlung 23. Juli 2021

Am 23. Juli 2021 fand die Jahreshauptversammlung des Tennisclub Blau Rot Erbach in Präsenz auf der Terrasse des Clubhauses statt. Vorsitzender Ulrich Schwöbel leitete durch die Veranstaltung, es folgten u. a. die Berichte der verschiedenen Ressortleiter, die Ehrung einzelner Mitglieder, sowie die Neuwahlen des Vorstandes. Ulrich Schwöbel wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt.

Ehrungen TC BlauRotErbach

Foto der Geehrten von links nach rechts:

Dieter Krämer, Sonja Uhrig, VS Ulrich Schwöbel, SK Wolfgang Schmucker, Petra Flößer, Yvonne Schwöbel, Monika Leinberger, Doris Schwarz; vorne Jan Kolmer

Ehrenadel in Gold

Paulus 2021

 

Auf der Vorstandsitzung des Hauptvereins der TSG Steinbach e.V. wurde der Ehrenvorsitzende Wilhelm Paulus durch den amtierenden Vorsitzenden Heiko Taute mit der Ehrenadel in Gold vom Landessportbund Hessen ausgezeichnet.

Wilhelm Paulus war über 40 Jahre in vielen verschiedenen Vorstandspositionen in der Abteilung Fußball aktiv und davon 30 Jahre als Vorsitzender des Hauptvereins der TSG Steinbach e.V.

Text: Heiko Taute, Bild: TSG Steinbach

22.06.2021


 

Einladung zum 29. ordentlichen Sportkreistag

Einladung

Für die Teilnahme des Sportkreistages ist ein Negativ-Nachweis erforderlich -  laut der Allgemeinverfügung des Odenwaldkreises, die der Odenwaldkreis gemäß dem Eskalationskonzept des Landes am 23.08.2021 erlassen hat.

Als Negativ-Nachweis gilt eine vollständige Impfung, ein Genesenen-Nachweis (nicht älter als 6 Monate) oder ein negativer Corona-Test (Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden). Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Der Eingang zur Heinrich-Böhm-Halle befindet sich seitlich (Lauterweg) in Höhe des Sportlerheimes der SG Sandbach.

 

zum 29. ordentlichen Sportkreistag des Sportkreises 35 Odenwald e.V.

am Samstag, dem  28. August 2021, um 14.00 Uhr, in der Stadt Breuberg ST Sandbach,

in der Heinrich-Böhm-Halle, Schwimmbadstraße 32 - 34

01 Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

02 Totenehrung

03 Grußworte:  des gastgebenden Vereins, Vertreter des Landessportbundes Hessen, Gäste

04 Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit

05 Bericht des Sportkreis-Vorstandes

06 Finanzbericht der Rechnerin

07 Bericht der Kassenprüfer

08 Antrag auf Entlastung; a) Rechnerin; b) Vorstand

09 Ehrungen

10 Wahl einer Wahlkommission

11 Wahlen

a) des/der Vorsitzenden

b) des/der Stellvertreters*in

c) des/der Rechners*in

d) Bestätigung des/der Jugendvertreters*in

 

e) weitere Beisitzer

Beauftragte/r für Fortbildung und Stellvertreter*in

Beauftragte/r für Sportabzeichen und Stellvertreter*in

Beauftragte/r für Seniorensport

Kassenprüfer (3)

f) der Delegierten zum Sportbundtag

g) des Ortes für den Sportkreistag 2024

f) der Orte für die Versammlungen der Vereine für die Jahre 2022 und 2023

12 Anträge / Neufassung Satzung

13 Verschiedenes

14 Schlusswort

 

Tagesordnung:

           

Der Sportkreisvorstand bittet darum, dass alle Mitgliedsvereine wenigstens durch einen Vertreter*in am  Sportkreistag vertreten sind. Sollte ein Besuch des Sportkreistages nicht möglich sein, so erwarten wir eine kurze Nachricht an unsere Geschäftsstelle unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, die die Nichtteilnahme ausdrückt. Auch dem ausrichtenden Verein gegenüber - der erhebliche Vorbereitungen hat - sind wir alle verpflichtet, deshalb: Teilnahme am Sportkreistag ist Ehrenpflicht

Mit sportlichen Grüßen

Sportkreisvorstand

Wolfgang Fröhlich

   Vorsitzender


 

Außerordentlicher Sportkreistag

Außerordentlicher Sportkreistag des Sportkreises Odenwald e.V.

in der Wandelhalle, Elisabethenstraße 13, 64732 Bad König am 07. Oktober 2020

Protokoll

TOP 1   Eröffnung und Begrüßung

Um 19:00 Uhr begrüßt Sportkreisvorsitzender Wolfgang Fröhlich die  Vorsitzenden und Vertreter der Vereine, sowie die Vorsitzenden und Vertreter aus den Verbänden zum Sportkreistag, der bereits für Mai d. J. terminiert war und wegen der Corona-Pandemie verschoben werden musste. 38 Vereine waren mit 40 Personen vertreten, sowie 8 Verbandsvertreter anwesend. Wolfgang Fröhlich stellt in seiner Eigenschaft als Sitzungsleiter die ordnungsgemäße Einberufung des heutigen Sportkreistages fest. Fristgerechtes Versenden der Einladungen incl. Satzung seien am 14. August 2020 erfolgt. Damit stellt er die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Es gab keine Einwände oder Änderungswünsche zur vorliegenden Tagesordnung. Er bedankt sich für die gute Zusammenarbeit in der Vorstandschaft, sowie bei den Vereinen und Verbänden.

TOP 2   Aktuelle Informationen

Die neue Satzung wurde allen Vereinen zur Einsicht zugestellt.

TOP 3   Die neue Satzung

Lesung und Verabschiedung – die alte Satzung datiert aus dem Jahr 2003 und sollte bereits 2018 verabschiedet werden, scheiterte aber an Einwänden des Finanzamtes. An der Vorstandssitzung des Sportkreises am 05.10. d.J.  wurde die Satzung von allen Vorstandsmitgliedern bestätigt.

Lesung und Besprechung von redaktionellen Korrekturen einzelner Paragraphen mussten noch vorgenommen werden: § 5, § 12, § 13 und § 16.

Die Mitglieder der Versammlung hatten keine weiteren Fragen zur Satzung und beschlossen diese einstimmig per Handzeichen. Die Satzung tritt am 01. Januar 2021 in Kraft.

TOP 4   Bestätigung der Jugendvertretung in den Sportkreisvorstand

Am 30.09.2020 konnte endlich wieder eine Jugendvertretung gewählt werden.

Dies sind:  Celina Beisel vom RFVO Beerfelden, Jasmin Ebner vom RFVO Beerfelden, Nele Walther vom ORV, Larissa Trossmann vom Leichtathletik-Verband, Felix Koch, Jugendleiter beim Flugsportclub, Mümlingtal, Vielbrunn, sowie Patrick Lorenz von der TSG Bad König. Am 19.11.2020 ist bereits ein weiteres Treffen geplant, um die Möglichkeiten der Unterstützung der Jugendarbeit in den Vereinen zu erörtern. Im nächsten Halbjahr sollen die Vereine zum persönlichen Gespräch aufgesucht werden.

TOP 5 Informationen zu:

  • Schule und Verein

Daniel Weber, Sportlehrer am Gymnasium Michelstadt und Schulsportkoordinator referiert ausführlich zu Kooperationen zwischen Schule und Verein. Er arbeitet im Team mit Lisa Gottschalk, ebenfalls Schulsportkoordinatorin.

Das Landesprogramm Schule und Verein

    • Jährlich 400.000 Euro
    • Jedes SSA erhält in Abhängigkeit von der Schülerzahl
      (GS und SEK I) eine feste Zuweisung pro Kalenderjahr.
    • Die Personalkostenzuschüsse sind ausschließlich Anschubfinanzierungen, die sich über 3 Jahre erstrecken (1.Jahr 700 Euro - 2.Jahr 700 – 3. Jahr 700)
    • Die Maßnahmen sind an Schulen angebunden und gehören zum außerunterrichtlichen Schulsport.
    • Die Kooperation soll jeweils mit einem oder mehreren Sportvereinen aus dem kommunalen Umfeld geschlossen werden.
    • Entscheidung über geförderte Projekte trifft die örtliche Programmgruppe „Schule und Verein“ oder der AK „Schulsport“ (Mitglieder Sportkreisvorstand, Schulsportkoordinatoren und Dezernat Sport am SSA)
    • Adressaten: Grundschule und SEK I unterschiedlicher Schulformen.
    • Inhaltliche Einbindung ins Schulprofil.
    • Breitensportakzent, Angebot muss aber nicht zwingend sportartübergreifend sein.
    • Für die Kooperationsmaßnahmen müssen – nach Ablauf der Programmfinanzierung – realistische Weiterführungsmöglichkeiten bestehen.
    • Maßnahmen sind weder Fortführung des Sportunterrichts noch eine Verlagerung des Vereinstrainings in die Schule. Vielmehr geht es darum, ergänzende Inhalte einfließen zu lassen und andere soziale Zusammenhänge zu schaffen, d. h., der kooperierende Verein muss pädagogisch eingebunden sein.
  • Überblick der Kooperationen, welche aktuell gefördert werden:
    • Runde im Schuljahr 2017-2018

Grundschule Brombachtal

TSV 1871 Kirchbrombach

Ich bin stark, du bist stark – gemeinsam sind wir stark

Grundschule Brombachtal

TSV 1871 Kirchbrombach

Rad-AG

Gymnasium Michelstadt

VC Erbach

Beachvolleyball

Gymnasium Michelstadt

TSV 1860 Erbach

Spieleleichtathletik in der Schule

  • Runde im Schuljahr 2018-2019

Stadtschule Michelstadt

Verein Theaterklar e.V.

AG Tanzen und Theater spielen

Schule am Treppenweg

HSG Erbach

Handball in der Grundschule

  • Runde im Schuljahr 2019-2020

Grundschule Beerfurth

TSV 05 Beerfurth

Fit & Gesund durch Bewegung

Stadtschule Michelstadt

HSG Erbach / Dorf-Erbach

AG Handball spielerisch erlernen

  • Runde im Schuljahr 2020-2021

Schule am Hollerbusch

HSG Erbach / Dorf-Erbach

AG Handball

Schule am Sportpark

HSG Erbach / Dorf-Erbach

AG Handball spielerisch erlernen

  • Der „Odenwälder Weg“ zu einer gelungenen Schule und Vereinskooperation mit Unterstützung des Sportkreises
    • Neben dem Landesprogramm Schule und Verein des Hessischen Kultusministeriums bietet unsere Region eine Schule und Vereinsförderung über den Sportkreis an.
    • Die Förderung beim Sportkreis Odenwald muss jährlich neu beantragt werden.
    • Eine Förderung ist für max. 3 Jahre möglich.
    • Jährliche Fördersumme liegt bei 300 Euro.
    • Achtung: Hinweis auf den neuen Stundennachweis und das neue Antragsformular.
  • Wo liegen die Vorteile für die Vereine bei so viel Angebot?
  • Dank der Fördermöglichkeit des Sportkreises ist es gelungen, Vereine zusätzlich zu unterstützen, die bereits eine Förderung über das Landesprogramm des HKM erhalten haben.
  • Vereine können hiernach zusätzlich drei Jahre über die Förderung des Sportkreises ihre Projekte nach dem Auslaufen der dreijährigen Förderung über das Landesprogramm auf sichere Beine stellen und somit ein nachhaltiges Projekt für die Mitgliedergewinnung positionieren.
  • Somit ist hier eine sechsjährige Förderung der Kooperationen möglich.
  • Sie können auch zunächst eine Kooperation über den Sportkreis beantragen, falls Sie bzgl. einer möglichen Kooperation hier in eine einjährige Erprobungsphase starten möchten.
  • Informationen für Vereine und Schulen
    odenwaldkreis.de/schulsportkoordination

hier: unter Download – Partner und Links

Per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

gez.: Lisa Gottschalk und Daniel Weber

Herr Wilkes, Vertreter des hessischen Schwimmverbandes im Odenwald, bat um Werbung für Schwimmsport AG`s in den Schulen.

  • Flüchtlingsarbeit

Klaus-Dieter Neumann, Ehrenvorsitzender des SK, ehemals Sportkreis-Integrationsbeauftragter und Sportcoach der Stadt Michelstadt berichtet von seinen Erfahrungen bei der Flüchtlingsarbeit, die er viele Jahre begleitet und mit aufgebaut hat. Als vor 4 – 5 Jahren viele Flüchtlinge in den Odenwald kamen, wurde zusammen mit dem Landessportbund ein Weg gesucht, damit die Migranten Fuß fassen konnten. Der einfachste Weg ging über die Sportvereine. Es folgten immer wieder Kontaktaufnahmen, um in persönlichen Gesprächen die sportlichen Wünsche der Flüchtlinge zu erörtern und die Kontakte zu den Vereinen herzustellen.  Generell gab es nur gute Erfahrungen mit Migranten in den Vereinen, egal welcher Nationalität. Nach nunmehr 5 Jahren ist diese Aufgabe überholt, da die meisten ihren Wunschverein gefunden oder aber kein sportliches Interesse haben.

Nach wie vor gibt es finanzielle Förderungen, sei es für Sportgeräte oder –bekleidung, Trainerkosten usw. Hierzu kann jeder Verein einen Antrag an den lsb h (Integration durch Sport) richten, wenn er eine größere Anzahl von Migranten betreut. Derzeit machen dies KSV Michelstadt , KSV Wersau, TSG Steinbach, TSG Momart, FSV Erbach und  VfL Michelstadt.
Für die Kommunen, die mehr als  40 Flüchtlinge in der Gemeinde haben, kann ein Sportcoach ernannt und eingearbeitet werden. Neumann hat einen Arbeitskreis der Sportcoaches aus derzeit 5 Kommunen (die die Voraussetzungen erfüllen) ins Leben gerufen, in den außerdem die WIR-Koordinatorenstelle im Landratsamt eingebunden ist. Neben sportlichen Aktivitäten werden auch andere Veranstaltungen mit den Flüchtlingen unternommen, wie z.B. Besuche der Sommerrodelbahn oder der Eissporthalle zum Schlittschuhlaufen.
Wolfgang Fröhlich merkt an, dass den Kommunen mit einem Sportcoach aktuell bis zu € 6.000,-- über ein Förderprogramm des Hessischen Ministeriums des Inneren und für Sport zur Verfügung gestellt werden. Falls die Gelder nicht verbraucht werden, müssen sie zurückgezahlt werden. Es gibt vielfältige Möglichkeiten diese auszugeben. Der Sportkreis ist immer ansprechbar für jegliche Unterstützung.

  • Vereinsunterstützungen

Fahrtkostenzuschuss für Jugendmannschaften. Zur Verfügung stehen Gelder in Höhe von € 15.000,-- pro Jahr. Im Turnus 2019/2020 haben weniger Vereine Anträge eingereicht. Die Auszahlung soll Ende Oktober/Anfang November d. J. erfolgen. Weitere Informationen zur Förderung sind auf der Homepage nachzulesen unter Vereine <Vereinsförderung <Fahrtkostenzuschuss.

Ebenso werden Trainer-Aus- und Fortbildungen bezahlt. Pro Verein max. € 300,-- jährlich. Siehe ebenso Homepage Vereine < Vereinsförderung < Zuschüsse bei Veranstaltungen, Jubiläen und Ausbildungen.

 

  • Sonstige Unterstützungen

Auch Vereins-Jubiläen werden bezuschusst. Wolfgang Fröhlich ehrt den KSV Wersau mit seinem Vorsitzenden Thomas Seibold für sein 100-jähriges Bestehen und übergibt die Urkunde und einen Gutschein des Landessportbundes im Wert von € 500,--, sowie den Jubiläumsbrief des Sportkreises.

Herr Seibold bedankt sich für die Ehrung. Das Jubiläumsfest mit Kommerz und Ehrungen soll im nächsten Jahr nachgeholt werden. Zu Schule und Verein erwähnt er, dass ein ehrenamtlicher Mitarbeiter aus dem Ringerverband in die Schulen geht.

  • Vorstandswahlen 2021

Im nächsten Jahr stehen Neuwahlen im Sportkreisvorstand an, gesucht wird dringend ein/e 2. Vorsitzender/e. Der Sportkreistag soll am Samstag, dem 24. April 2021, stattfinden. Der ausrichtende Verein ist der WSV Neustadt. Bitte diesen Termin heute schon vormerken.

TOP 5   Fragen der Vereine

Ein Vertreter bemängelte, dass Protokolle generell nur den anwesenden Vereinen oder Verbänden zugesandt werden und bat um Änderung. Daraufhin wurde der Antrag gestellt generell allen eingeladenen Vereinen und Verbänden Protokolle zur Einsicht zur Verfügung zustellen. Dem Antrag wurde einstimmig per Handzeichen zugestimmt. Ebenso sollten Protokolle auf der Homepage des Sportkreises als Download eingestellt werden, damit sich jeder Verein informieren kann. Auch dieser Vorschlag wird in Zukunft umgesetzt werden.

TOP 6   Ende und Schlusswort

Wolfgang Fröhlich bedankt sich, auch im Namen seiner Vorstandsmitglieder, für die Genehmigung der Satzung, die Fragen der Vertreter und den regen Gedankenaustausch und wünschte allen einen guten

Nachhauseweg.

Ende der Sitzung: 20.45

Dieses Protokoll ist rechtsverbindlich. Einsprüche gegen das Protokoll sind spätestens 14 Tage nach Zustellung schriftlich beim Vorsitzenden vorzulegen.

                                                                

Petra Weigel                                                                        Wolfgang Fröhlich

               Protokollantin                                                                                   Sportkreisvorsitzender

 

PROTOKOLL DOWNLOAD


 

+++Sportabzeichen-Verleihungsfeier 29. September 2021, 17.00 Uhr, Wandelhalle in 64732 Bad König

Geschäftsstelle

Servicestellenleiterin
Petra Weigel  

Adresse

Postfach 1104  

64733 Höchst

E-Mail
sportkreis[at]odenwaldkreis.de

Telefon
06062-70 1179
Fax
06062-70 111 1179
Bürozeiten
mittwochs von 10:00 bis 18:00 Uhr
Termine nach Absprache